— 8.8.2021 — Tabea Debus (Blockflöte) und Alon Sariel (Laute) (19 Uhr)

0,0025,00

478. Konzert • 8. August 2021 (19 Uhr) • Klostersaal

Die Blockflötistin Tabea Debus widmet sich mit gleicher Begeisterung der Aufführung Alter und Neuer Musik. Ihre rege Konzerttätigkeit führt sie in Konzertsäle wie die Wigmore Hall, zu Festivals wie summerwinds Münsterland, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, Festivals in London, York und Edinburgh, und bis nach Kolumbien, Asien und in die USA. Die Gewinnerin erster Preise bei den internationalen Johann Heinrich Schmelzer (2014) und hülsta woodwinds (2011) Wettbewerben war u.a. Stipendiatin der DSM, der Studienstiftung des dt. Volkes, sowie der Londoner City Music Foundation.

Der israelische Mandolinist, Lautenist und Dirigent Alon Sariel wurde in Jerusalem, Brüssel, Hannover und Bremen ausgebildet. Sariel ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe und gastiert auf Bühnen wie der Philharmonie in Berlin, der Royal Albert Hall, dem Palacio de Bellas Artes in Mexiko-Stadt oder dem Sala São Paulo in Brasilien. 

Er hat sich in verschiedenen sozial-politischen Projekten wie dem West-Eastern Divan Orchestra (Daniel Barenboim), Live Music Now (Yehudi Menuhin) und Rhapsody in School (Lars Vogt) engagiert. Alon Sariel ist Gründungsmitglied von PRISMA und musikalischer Leiter des Ensembles Concerto Foscari, mit dem er 2018 den OPUS Klassik Award erhalten hat.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: konzert-478 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

478. Konzert • 8. August 2021 (19 Uhr) • Klostersaal

Die Künstler

Tabea Debus und Alon Sariel

Zusätzliche Information

Genre

Künstler

, ,

Instrument

, ,

Preiskategorie

Erwachsene, Erwachsene (max. 2 in Begleitung von Kindern), Kinder (bis 14 Jahre), Studierende

Tickettyp

Klostersaal Kategorie A

Typ