VOKTETT Hannover

463. Konzert • 25. November 2018 • 19.30 Uhr • Klosterkirche

Das VOKTETT Hannover wurde 2012 als ein gemischtes und doppelchörig besetztes Vokalensemble von Studenten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gegründet. Die acht Sängerinnen und Sänger, welche in unterschiedlichen musikalischen Bereichen tätig sind, verbindet einerseits der Wunsch, herausragende Werke der Vokalmusik auf hohem Niveau zu durchdringen und andererseits, einem breiten Publikum den Zugang zu solchen musikalischen Ereignissen zu ermöglichen. Sie widmen sich in ihren abwechslungsreichen Programmen vorrangig A-cappella-Werken, die möglichst facettenreich die vielstimmige Vokalmusik der europäischen Musikgeschichte widerspiegeln sollen.

Artikelnummer: konzert-463 Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

463. Konzert • 25. November 2018 • 19.30 Uhr • Klosterkirche

Die Künstler:

Esther Tschimpke – Sopran I
Felicia Nölke – Sopran II
Ida Danzberg – Alt I
Lea Wolpert – Alt II
Steffen Kruse – Tenor I
Justus Barleben – Tenor II
Sebastian Knappe – Bass I
Friedemann Gottschlich – Bass II

Das VOKTETT Hannover wurde 2012 als ein gemischtes und doppelchörig besetztes Vokalensemble von Studenten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gegründet. Die acht Sängerinnen und Sänger, welche in unterschiedlichen musikalischen Bereichen tätig sind, verbindet einerseits der Wunsch, herausragende Werke der Vokalmusik auf hohem Niveau zu durchdringen und andererseits, einem breiten Publikum den Zugang zu solchen musikalischen Ereignissen zu ermöglichen. Sie widmen sich in ihren abwechslungsreichen Programmen vorrangig A-Capella-Werken, die möglichst facettenreich die vielstimmige Vokalmusik der europäischen Musikgeschichte widerspiegeln sollen. Ihr umfassendes Repertoire reicht von den Anfängen der polyphonen Vokalmusik bis zu Kompositionen der Gegenwart. Seit 2017 gestaltet das Ensemble zudem regelmäßig Konzerte mit Instrumentalbegleitung. Das VOKTETT Hannover ist 1. Preisträger des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs 2015 sowie 1. Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2018 in der Kategorie Vokalensembles. Zudem wurde dem Ensemble beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg sowohl der Sonderpreis der Walter und Charlotte Hamel Stiftung als auch der Sonderpreis der Rondeau production verliehen. Im Rahmen der 14. Internationalen A-Capella-Woche Hannover nahm das Ensemble im Mai 2014 an einem Meisterkurs mit dem international renommierten Vokalensemble New York Polyphony teil. Im Anschluss an den Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb wurde 2015 eine Preisträger-CD produziert, welche unter anderem bei NDR Kultur und Deutschlandfunk Kultur vorgestellt wurde.

Das Programm:

ILLUMINARE

Himmlische Klänge hier auf Erden, traumhafte Melodien, die zum Verweilen einladen, und ein Licht, das in Klang und Rausch durch den Raum strahlt. Unter dem Titel „illuminare“ (Erleuchtung) vereint das Voktett Hannover Werke aus sechs Jahrhunderten, die vom Licht in seinen verschiedensten Formen erzählen. In geistlichen Werken von Brahms, Tallis, Wood, Nystedt, MacMillan und Schütz tritt das Licht als Vorbote der Erlösung und himmlischen Friedens auf. Zu allen Zeiten suchten die Menschen nach dem rettenden Licht in der Dunkelheit ihrer Tage. In weltlichen Werken erzählen Monteverdi, Sibelius und Mahler/Gottwald zudem von der strahlenden Schönheit ihrer Geliebten. Das mehrfach preisgekrönte Vokalensemble lädt Sie herzlich ein. Freuen Sie sich auf ein farbenreiches Konzert von düsteren bis sanft goldenen Harmonien, lichten Klängen und sonnenhell gleißender Musik.

Die Komponisten:

Charles Wood (1866-1926) Hail, Gladdening Light!

Heinrich Schütz (1585-1672) Herr, nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren, aus: Musikalische Exequien

Thomas Tallis (1505-1585) Te lucis ante terminum

Johannes Brahms (1833-1897) Fest- und Gedenksprüche
I. Unsere Väter hofften auf dich
II. Wenn ein starker Gewappneter
III. Wo ist ein so herrlich Volk

Thomas Tallis (1505-1585) O nata lux

Knut Nystedt (1915-2014) O crux

Giovanni Gabrieli (1557-1612) Jubilate Deo

Pause

Gustav Mahler (1860-1911) Urlicht (Transkription: Clytus Gottwald)

Claudio Monteverdi (1567-1643) Sfogava con le stelle

Jean Sibelius (1865-1957) Rakastava

Claudio Monteverdi (1567-1643) A un giro sol

James MacMillan (*1959) O radiant dawn

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) Denn er hat seinen Engeln

Zusätzliche Information

Instrument

Typ

, ,

Künstler

, , , , , , ,

Komponist

, , , , , , , , , ,

Tickettyp

Klosterkirche Kategorie A, Klosterkirche Kategorie B, Klosterkirche Kategorie C, Klostersaal Kategorie A